WTT Champions Budapest, HUN
18.07.-23.07.2022

WTT Champions Budapest

Dieses erstmals ausgetragene, exklusive Turnierformat, bei dem ein Gesamtpreisgeld von 500.000 Dollar ausgelobt war und viele Weltranglistenpunkte zu ergattern waren, endete mit dem Turniersieg des jungen Japaners Tomokazu Harimoto, der im Finale den Chinesen Lin Gaoyuan nach 0:3-Satzrückstand noch mit 4:3 bezwang. Der Deutsche Patrick Franziska hatte im Achtelfinale sensationell den topgesetzten chinesischen Olympiasieger Ma Log ausgeschaltet, war dann aber im Halbfinale knapp an Harimoto gescheitert.

Seitens der TTF waren Simon Gauzy und Kanak Jha im 32-köpfigen Teilnehmerfeld vertreten. Beide schieden in der 1. Runde aus, zunächst Gauzy in 1:3 Sätzen gegen den japanischen Weltranglisten-26. Yukiya Uda. Ihm folgte dann auch Jha, der gegen Deutschlands Tischtennis-Ikone Timo Boll gute Siegchancen hatte und anfänglich einem klaren Sieg entgegenzustreben schien, jedoch eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel bringen konnte.

Simon - Einzel

1/32 Simon Gauzy vs. Yukiya UDA (JAP) 1:3

Kanak - Einzel

1/32 Simon Gauzy vs. Timo Boll 2:3